Corona-Warn-App steht zum Download bereit

Freitag 19 Juni 2020

Seit Dienstag kann die Corona-Warn-App per Download auf dem Smartphone installiert werden. Somit steht ein wichtiges Instrument zur Eindemmung des Virus für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland bereit.

Die von der Bundesregierung gemeinsam mit der Telekom und SAP entwickelte App entstand in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Akkrediterten Labore in der Medizin – ALM e.V., denn die Facharztlabore sorgen dafür, dass die Testergebnisse unter Berücksichtung aller Datenschutzrichtlinien in die App gelangen.
Die enge verbandsübergreifende Zusammenarbeit belegt die große Solidarität im gemeinsamen Bemühen um die erfolgreiche Umsetzung der vollen Funktionsfähigkeit der App. Mit der für die Eindemmung des Virus bedeutsamen Corona-Warn-App leisten unsere Labore einen weiteren wichtigen Beitrag in dieser Krise und helfen das Infektionsgeschehen kontrollierbarer zu machen.

Mit dieser App können die Bürger*innen künftig Infektisonketten selbst erfassen und an andere App-Nutzer weitergeben. Selbstverständlich völlig freiwillig und anonym. Zur Erweiterung der App ist geplant positive Coronavirus-2-Testergebnisse auf die App zu übertragen. Um dies zu ermöglichen befinden sich die Telekom und die Vertreter der Labore seit einigen Wochen in enger Abstimmung. Zum jetzigen Zeitpunkt ist es den Laboren allerdings noch nicht möglich die Testergebniisse direkt in die App zu übertragen. Hier werden durch die hohen datenschutzrechtlichen Anforderungen in Deutschland Grenzen gesetzt.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) entwickelt vor diesem Hintergrund im Eilverfahren ein neues Formular mit folgendem Inhalt:

  • Eine eindeutige Auftragserkennung als UUID (QR-Code), die nur dem Patienten und dem Labor bekannnt ist und
  • die schriftliche Erklärung der Entnahmestelle/Arztpraxis, dass der Patient mit der Weitergabe seiner Testergebnisse zusammen mit der UUID an die App eingewilligt hat.

Was bedeutet das alles aktuell für Nutzer*innen der App?

Um ein positives Testerebnis zum aktellen Zeitpunkt in die App zu laden führt der Weg derzeit noch über einen Anruf bei der Hotline der Telekom (+49 800 7540002).
Die Telekom prüft die Identität des Anrufers und die Plausibilität des Testerebsnisses und vergibt eine TAN mit welcher in der App der Statuts auf „infiziert“ gesetzt werden kann. Die App kontaktiert nun  anonym die jeweiligen Kontaktpersonen und informiert darüber, dass in der Umgebung jemand posititv getestet wurde. Ein Hinweis um wen es sich bei der infzierten Person handelt, erfolgt nicht.

Um den Weg der Daten in die App genau zu erklären stellt die ALM e. V. weitere Dokumente zur Verfügung. Diese finden Sie hier

Hinweis:
Von Anrufen in Ihrem Labor zur Datenübertragung Ihrer Testergbinisse in die App bitten wir abzusehen.